Produkte werden geladen…

Warum mehrfarbige Trauringe?

Mehrfarbige Trauringe sind heute kaum noch aus der Schmucklandschaft wegzudenken. Es gibt unterschiedlichste Arten eine Mehrfarbigkeit herzustellen.  Eines ist jedoch allen gemein: Es handelt sich hierbei immer um Verbindungen verschiedener Legierungen.
Gerade ist den letzten zwei Jahrzehnten haben sich die Möglichkeiten der Ringgestaltung im Hinblick auf die Mehrfarbigkeit erheblich vervielfältigt. Viele Brautpaare machen von diesen Möglichkeiten gerne Gebrauch.

Schon heute ist jeder zweite verkaufte Trauring mehrfarbig. Nicht verwechselt werden sollte die echte Mehrfarbigkeit von Trauringen, welche durch verschiedenen Legierungen entsteht mit einer galvanischen Mehrfarbigkeit. Weil galvanische Farbschichten nicht dauerhaft aufgebracht werden können sind sie höchstens für Schmuck, nicht aber für Trauringe geeignet. 

Wir beraten Sie gerne.


Kunstvoll geschmiedete Mokume Gane Trauringe

Mokume Gane ist eine Schmiedetechnik aus dem 17. Jahrhundert aus Japan. Der Name beschreibt das typische Aussehen der Schmiedeteile. Mokume (木目, wörtlich „Holzaugen“) bedeutet „Holzmaserung“ und Kane (金) bedeutet „Metall“. Das Ausgangsmaterial für diese Technik besteht aus dünnen Metallplatten, die durch Schmieden miteinander verschweißt werden. Hierbei bevorzugt man unterschiedliche Metalle, was zum charakteristischen Mokume Gane Muster führt. Entscheidend sind hierbei, die ähnlichen physikalischen Eigenschaften, der zu verbindenden Metalle. Nachdem die Materialen miteinander verbunden sind, ist ein  „Schichtblock“ entstanden. Dieser wird auf unterschiedlichste Arten weiterverarbeitet um einzigartige Muster zu erzeugen.