Trauringe aus Weißgold
Trauringe aus Weißgold fallen durch ihren tollen silbrigen Farbton auf. Eingefasste Brillianten kommen in Eheringen aus Weißgold besonders gut zur Geltung. Weißgold steht als Symbol für moderne Eleganz.

Individuelle Ringe & Schmuckstücke

Individuelle Ausgestaltung der Ringe & Schmuckstücke in Material, Farbe, Qualiät und Steinbesatz.

Warum Trauringe aus Weißgold?

Weißgold ist heutzutage ein sehr beliebtes Material. Durch seine helle silbrige Farbe wirken Trauringe aus Weißgold an der Hand auffallend elegant. Ringe aus Weißgold lassen sich sehr gut zusammen mit Trendschmuck tragen. In einer einfarbigen Kombination mit Silber oder Platin ebenso gut wie zusammen mit anderen Farbtönen wie Gelbgold oder Rotgold.

Das gewisse etwas erhält ein Ring aus Weißgold durch die Veredelung mit einem Diamanten. Dieser kommt in einem Ring aus Weißgold besonders gut zur Geltung, denn die helle silbrige Farbe lässt den eingefassten Diamanten noch brillianter strahlen. Ein besonderer Hingucker ist die sogenannte Spannfassung. In dieser wird ein Diamant im Brilliant- oder Prinzessschliff nur von den Seiten der Ringschiene gehalten. Das einfallende Licht in den Stein kann so komplett relektiert werden wodurch der Diamant traumhaft funkelt.

Zu den gängisten Legierungen für Trauringe, Eheringe oder Partnerringe gehören die 585/- und 750/- Varianten. Beide Legierungen zeichnen gute Trageeigenschaften sowie ein hohe Beständigkeit aus.

Weißgold oder doch Graugold? Die Rhodinierung macht den Unterschied!

Weißgold ist ein Material, das es so in der Natur nicht gibt. Es entsteht aus einer Legierung von Feingold und anderen Nebenmetallen.

Früher verwendete man Nickel als zusätzlichen Bestandteil. Durch die Legierung mit Nickel erhielt das enstandene Schmuckstück einen hellen silbrigen Farbton. Wegen der beim Tragen von Trauringen, Eheringen, Verlobungsringen oder Schmuck hervorgerufenen allergischen Reaktionen wurde Mitte der 90er Jahre Nickel als Bestandteil in Schmucklegierungen verboten.

Um den Begriff „Weißgold“ zu erhalten, wurden weitere Legierungen entwickelt. Die verbreiteteste und etablierteste Variante ist dabei die Graugoldlegierung. Graugold besteht aus Feingold und Palladium. Doch nicht jede Graugoldlegierung ist gleich der anderen. Der Palladiumanteil ist entscheidend und wichtig. Dieser sollte höher als 12 % des Gesamtanteiles sein. Ist dieser es nicht, haben die späteren Trauringe einen leicht goldenen Schein. Graugold ist die Basis des uns geläufigen Weißgoldes. Der Unterschied liegt in der Rhodinierung. Als Rhodinierung bezeichet man eine galvanische Beschichtung eines Materials mit Rhodium. Rhodium ist ein Platin – Nebenmetall mit einer schönen hell silbrigen Farbe. Dies bedeutet, dass die meisten heute zu kaufenden Weißgoldschmuckstücke beschichtetes Graugold sind. Dies ist auch vollkommen legitim da es die zum heutigen Zeitpunkt beste Variante ist ein hell silbrig anmutendes Schmuckstück zu kreieren. Für den Trauring oder Ehering ist dies jedoch nicht optimal, da die vorhandene Beschichtung sich im täglichen Gebrauch abträgt. Dies führt zu einer unerwünschten Farbänderung welche durch ein Aufarbeiten, der Trauringe, kompensiert werden kann.

Ist eine Farbänderung des hellen silbrigen Farbtones nicht erwünscht muss zum Platin gegriffen werden.

FAQ Trauringe

Die wichtigsten Fragen rund um das Thema Trauringe

In erster Linie ist das eine Frage des persönlichen Geschmacks. Dabei spielt unter anderem eine Rolle, welche Materialien Sie allgemein für Ihren Schmuck bevorzugen. Auch Ihr Hauttyp ist ein wichtiges Kriterium, er harmoniert besser mit dem einen oder anderen Werkstoff. Ansonsten weisen die einzelnen Edelmetalle und Legierung jeweils unterschiedliche Eigenschaften auf, die Sie berücksichtigen sollten:

  • Gelbgold ist nach wie vor der Klassiker, überzeugt durch einen warmen Farbton und hohe Beständigkeit.
  • Weißgold ist etwas zurückhaltender, lässt dafür Diamanten umso heller strahlen und passt hervorragend zu anderen Farben.
  • Rotgold oder Roségold sind deutlich extravaganter und verspielter – ein Material für Romantiker.
  • Platin überzeugt mit höchster Eleganz und Beständigkeit. Die Legierung Platin 950/- mit einem Feingehalt von 95 Prozent eignet sich außerdem bestens für Allergiker.

Was Sie bei der Material-Auswahl unbedingt bedenken sollten: Die Trauringe tragen Sie Ihr ganzes Leben. Geben Sie daher nicht so viel auf aktuelle Trends, sondern fragen Sie sich, welcher Ring Ihnen langfristig die meiste Freude bereiten wird.

 

Mit Ihren Trauringen oder Partnerringen drücken Sie nicht nur Ihre gegenseitige Liebe aus, sondern auch Ihre Zusammengehörigkeit. Aus diesem Grund war es lange üblich, dass sich die Ringe der Partner nur durch die Ringgröße unterschieden. Das Design war aber identisch. In der Regel erhalten Sie Trauringe heute noch paarweise, so dass ihre Verbindung auf den ersten Blick zu erkennen ist.

Mittlerweile hat es sich jedoch etabliert, die Individualität der Partner in die Gestaltung der Trauringe einfließen zu lassen. Vielfach bedeutet das, dass die Ringe für Frauen mit einem oder mehreren Steinen besetzt sein können. Beim Design wird außerdem stärker berücksichtigt, wie die Ringe an der Hand des jeweiligen Partners wirken – zu breite Ringe für schlanke Finger erscheinen ebenso unharmonisch wie zu schmale Ringe für kräftige Hände.

Wenn es Ihr Wunsch ist, können die Trauringe selbstverständlich auch individuell an den jeweiligen Partner angepasst werden. Wir beraten Sie gerne in unseren Filialen zu den Möglichkeiten, die Ihnen dazu offenstehen.

Die verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten richten sich auch hier ganz nach Ihrem Geschmack. Eine polierte Oberfläche lässt den Ring stärker strahlen und bleibt besonders lange schön und ansehnlich. Matte Oberflächen lenken die Aufmerksamkeit stärker auf die jeweilige Ringform mit feinen Details. Dafür ist diese Variante etwas anfälliger.

Ja, tatsächlich können wir die Weite des Ringes bei Bedarf noch ändern.

Diamanten sind die wertvollsten und deshalb begehrtesten Schmucksteine der Welt. Mit sorgfältigem Schliff entfalten sie ihren ganzen Glanz und erstrahlen in unzähligen Facetten.

Für uns kommt es neben Gewicht, Schliff, Reinheit und Farbe vor allem auf die Herkunft der Diamanten an, die wir für unsere Trauringe verwenden. Nur Diamanten, deren Herkunft durch das international anerkannte „Kimberley-Zertifikat“ zweifelsfrei bestätigt ist, kommen für uns in Frage.

Auf diese Weise können wir ausschließen, dass unsere Trauringe und Partnerringe mit sogenannten „Blut-Diamanten“ versehen sind, die zur Finanzierung von Waffen und Kriegen verkauft werden. Die Diamanten für unseren Schmuck können Sie also guten Gewissens tragen.

Gold und Edelmetalle werden unter großem Aufwand und zu Lasten der Umwelt gewonnen – vor allem durch den hohen Einsatz von Energie und giftigen Chemikalien.

Wir haben uns deshalb entschieden, für unsere Trauringe wiederaufgearbeitetes Feingold zu verwenden. Moderne Rückgewinnungsverfahren garantieren eine Reinheit, die sich mit der primärer Edelmetalle messen kann – bei einer deutlich besseren Ökobilanz. Die Auflagen der deutschen Umweltschutzgesetze tragen ebenfalls dazu bei, dass unsere Trauringe aus nachhaltigem Gold gearbeitet werden.

Hier empfehlen wir einen Zeitraum von etwa fünf bis sechs Wochen, bevor die Ringe benötigt werden. Beim Beratungsgespräch in unseren Filialen können Sie Musterringe anprobieren und so herausfinden, wie sich die Ringe beim Tragen anfühlen und an Ihrer Hand wirken. Haben Sie sich entschieden, fertigen wir Ihre individuell ausgesuchten Trauringe, so dass Sie diese pünktlich zu Ihrem Hochzeitsdatum zur Verfügung haben.

Unbedingt! Selbst wenn Sie bereits klare Vorstellungen zu Material, Form und Design Ihrer Trauringe haben, lohnt sich das persönliche Gespräch mit unseren Experten vor Ort in jedem Fall.

Wir nehmen uns gerne die Zeit, um Ihre Wünsche und Vorstellungen in einer intensiven Beratung mit Ihnen durchzusprechen und die perfekten Trauringe für Sie zu finden. Profitieren Sie von der langjährigen Erfahrung unserer Teams in Köln, Bonn, Aachen und Bergisch-Gladbach, damit an Ihren Ringen jedes noch so kleine Detail stimmt.

Vereinbaren Sie einfach telefonisch oder per Mail einen Beratungstermin – wir freuen uns schon darauf, Sie in einer unserer Filialen begrüßen zu dürfen.

Scroll to Top

Liebe Kunden,

wir freuen uns, dass wir Sie wieder bei uns begrüßen dürfen!
In all unseren Filialen können wir Sie ab sofort wieder ohne Test begrüßen.

Für all unsere Geschäfte gilt aber weiterhin:
Beratungen und Abholungen ausschließlich mit terminlicher Vereinbarung.

Warum? Weil wir durch die aktuelle Coronaschutzverordnung dazu angehalten sind, die Kundenzahl im Laden begrenzt zu halten. Zu Eurer und unserer Sicherheit.

Unsere Servicezeiten sind weiterhin Montag bis Freitag von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr. Termine können natürlich auch samstags stattfinden. Schreibt uns einfach eine Mail, ruft an oder bucht über unsere Website.

Sie haben noch Fragen? Wir freuen uns über Ihre Anfrage!
Ihre Familie Wirtz & Team