Trauringe aus Rotgold & Roségold
Rotfarbige Goldlegierungen werden Rotgold genannt. Das farbliche Spektrum reicht dabei von rötlichem Gelbgold, über Orange, Rostrot bis zu rotem Gold mit leicht violettem Einschlag. Rosa Gold heißt Roségold, wobei der Übergang zu Rotgold fließend ist.

Individuelle Ringe & Schmuckstücke

Individuelle Ausgestaltung der Ringe & Schmuckstücke in Material, Farbe, Qualiät und Steinbesatz.

Warum Trauringe aus Rotgold oder Roségold?

Rotgold sowie Roségold gehören mit zu den beliebtesten Legierungen für Trauringe und Verlobungsringe. Die schöne rötliche Farbe von Rotgold kommt durch den erhöhten Kupferanteil in der Goldlegierung. Je nachdem wie stark dieser ausgeprägt ist, kann die Goldfarbe variieren. Durch seinen tollen Farbton ist ein Trauring aus Rotgold meist nicht so auffallend an der Hand wie ein Gelbgoldring. Jedoch ist bleibt für jedermann ersichtlich das es sich um einen Ehering handelt.

Der erhöhte Anteil von Kupfer hat zusätzlich positive Auswirkungen auf die Trageeigenschaften des Rotgoldringes. Das enthaltene Kupfer lässt die Härte des Ringes steigen, wodurch der Ehering unanfälliger gegen Kratzer und Formstabiler ist.Oftmals wird heutzutage Rot- und Roségold als Trendschmuckartikel angeboten. Aus preislichen gründen wird im Bereich des Trendschmuckes nur eine Beschichtung auf den Ring aufgetragen. Bei uns gekaufte Eheringe bestehen hingegen aus 100% Rotgold was maßgebend für die Qualität ist.

Die Geschichte von Rotgold und Roségold

Rotgold und Roségold sind Goldlegierungen die aus einem Feingold, Silber und Kupferanteil bestehen. Da der Kupferanteil recht hoch ist, ist er für die namensgebende „rötliche“ Färbung des Materials verantwortlich. Der Farbton geht je nach Zusammensetzung von einem leichten orange bis hin zum starken kupferähnlichen Farbton. Je nach Region sind unterschiedliche Goldfarbtönunge beliebt. Gerade im Osten und Süden Europas sind ausdruckstarke rötliche Goldlegierungen begehrt.

Durch die im 19. Jahrhundert beginnenden Verbreitung von Rotgold von Russland aus, wurde Rotgold sehr lange umgangssprachlich auch als Russengold bezeichnet. Vereinzelt wird im Süddeutschenrraum auch heute noch der Begriff Türkengold verwendet. Russengold hat den ungebräuchlichen Feingehalt von 583 Anteilen Gold und ist daran sehr gut zu erkennen. Die Färbung ist auch etwas heller als bei heutigem Rotgold. Der entstandene Farbton würde heutzutage die Bezeichnung Roségold erhalten.

Scroll to Top

Liebe Kunden,

wir freuen uns, dass wir Sie wieder bei uns begrüßen dürfen!
In all unseren Filialen können wir Sie ab sofort wieder ohne Test begrüßen.

Für all unsere Geschäfte gilt aber weiterhin:
Beratungen und Abholungen ausschließlich mit terminlicher Vereinbarung.

Warum? Weil wir durch die aktuelle Coronaschutzverordnung dazu angehalten sind, die Kundenzahl im Laden begrenzt zu halten. Zu Eurer und unserer Sicherheit.

Unsere Servicezeiten sind weiterhin Montag bis Freitag von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr. Termine können natürlich auch samstags stattfinden. Schreibt uns einfach eine Mail, ruft an oder bucht über unsere Website.

Sie haben noch Fragen? Wir freuen uns über Ihre Anfrage!
Ihre Familie Wirtz & Team