5 Dinge, für Dein perfektes Brautstyling!

Ich gratuliere zur Verlobung!
Du bist hier gelandet, weil du gemeinsam mit deinem Partner beschlossen hast, zu heiraten – wie großartig und was für ein wunderbarer Schritt!


Nun geht die ganze Planung, Organisation und Koordination los. Für viele ein ganz neues Gebiet und deshalb mitunter auch anstrengend.
Man lernt seinen Partner nochmal von einer ganz neuen Seite kennen und lieben.
Ich möchte Dir an dieser Stelle ein paar hilfreiche Tipps mit an die Hand geben, damit du rundherum glücklich und zufrieden mit deinem Hochzeitsstyling bist.


Im Folgenden spreche ich der Einfachheit halber vom Brautstylisten in der männlichen Form. Selbstverständlich sind damit auch weibliche Brautstylistinnen gemeint. 😉

Stylisten finden


Zunächst einmal fragst du dich bestimmt, wie du überhaupt gute Brautstylisten findest und woher du weißt, ob diese gut sind?

Die Antwort ist: Höre dich in deinem Freundes- und Bekanntenkreis um!

Denn jemand, den du persönlich kennst, wird dir ehrlich von seinen Erfahrungen berichten und wird nicht versuchen, dich mit falschen Werbeversprechen zu locken- wozu auch?
Eine weitere gute Möglichkeit ist natürlich, Google zu nutzen. Denn ein erfolgreicher und seriöser Brautstylist
wird zum Einen eine ausdrucksstarke Website haben, sowie einen Social Media Account mit vielen Bildern seiner Arbeiten.

Zum Anderen wird er bei Google positive Bewertungen haben. Da man als Inhaber einer Website seine Google-Bewertungen nicht manipulieren kann, sind diese sehr aussagekräftig.

Welchen Stil möchtest Du tragen?

Werde dir darüber klar, welche Stilrichtung du magst und welche für dich in Frage kommt.

Jeder Brautstylist hat seine eigene „Handschrift,“ seine eigene Note. Deshalb solltest du dir am besten im Vorfeld schon darüber Gedanken machen, welche Art von Frisuren und Make Ups du magst, und was so gar nicht deinem Geschmack entspricht.

Wenn du diese Frage für dich geklärt hast, bist du schon eine ganze Ecke weiter!
Hilfreich sind hier beispielsweise „Pinterest“ und „Instagram“, um sich inspirieren zu lassen und verschiedene Stilrichtungen kennenzulernen.
Wenn du bereits dein Brautkleid gefunden hast, erleichtert dies die Sache natürlich, da es stilistisch bereits in eine bestimmte Richtung gehen kann.

Brautstylisten anfragen

Stelle deine Anfrage am Besten per Email. Wichtig ist, dass du in dieser Mail alle Eckdaten zu eurem
Hochzeitstermin aufführst.

Dazu gehören:

  • Datum der Trauung
  • Voraussichtliche Uhrzeit?
  • Ort der Trauung?
  • Ort des Stylings?
  • Wie viele Personen
  • Werden eventuell auch Trauzeugin und Mutter gestyled?
  • Ist ein Probetermin gewünscht?
  • Gibt es eventuell Bedarf für Standesamt Styling und Freie/ Kirchliche Trauung?

Viele Brautstylisten bieten Paketpreise an.

Der Probetermin

Hilfreich ist ein Probetermin im Vorfeld. Er dient nicht nur dazu, auszuprobieren, wie Frisur und Make Up am großen Tag an dir aussehen werden, sondern auch dazu, die Person schon mal kennenzulernen, die für dein Aussehen am Hochzeitstag zuständig sein wird.

Zudem sind erfahrungsgemäß viele Bräutigame eher skeptisch, was „Make Up“ anbelangt, da sie befürchten, ihre Braut mit Schminke im Gesicht vielleicht nicht mehr wiederzuerkennen.
Diese Angst kann ihnen genommen werden, wenn du nach dem Probetermin das Gesicht nicht direkt wieder abschminkst, sondern es deinem Liebsten zeigst.
Der Stylist wird sich während der Probe Notizen machen bezüglich der verwendeten Produkte und Tools. Außerdem wird dein „Look“ als Foto festgehalten, um am Hochzeitstag dein Styling genauso wieder umzusetzen.
Ziehe dir für den Probetermin am Besten ein Oberteil an, welches die Farbe deines Brautkleides hat (meist weiß oder zumindest hell). Somit kannst du dir besser vorstellen, wie du am Hochzeitstag aussehen wirst.

Der Hochzeitstag


Ich finde, es lohnt sich wirklich in einen guten Fotografen oder Fotografin zu investieren, der eine  „Hochzeitsreportage“ anbietet, so dass auch das Styling fotografisch festgehalten wird.
Beim „Getting Ready“ entstehen wunderschöne, emotionale Bilder von dir während des Stylings; von deinen Brautjungfern oder deiner Mutter, die vielleicht schon das ein oder andere Freudentränchen verdrücken und vielleicht auch vom Bräutigam- denn das Getting Ready des Partners bekommt ihr ja sonst überhaupt nicht mit!
Hierbei ist wichtig, den richtigen Platz zum Stylen zu finden. Dieser sollte so viel Licht wie möglich haben, im Optimalfall Tageslicht.
Am besten stellst du einen Tisch in Fensternähe bereit, auf dem dein Make Up & Hairstylist seine Ausrüstung aufbauen kann. Eine Steckdose sollte in der Nähe sein.

Idealerweise steht der Tisch so am Fenster, dass das Licht gleichmäßig von vorn auf dein Gesicht fällt. Somit kann man sicher sein, dass das Make Up perfekt mit deinem Hautton übereinstimmt.
Ich hoffe, ich konnte dir, liebe zukünftige Braut, ein paar praktische Tipps geben, die dir und euch bei den Hochzeitsvorbereitungen helfen.

Manche Punkte sind sicherlich auch auf andere Hochzeitsdienstleister anzuwenden, wie zum Beispiel
Fotografen, Floristen, Papeterie oder Trauringe.

Viel Spaß bei den Vorbereitungen – genieße diese spannende Zeit,

Deine Stella

Stella Barisch Make Up & Hair

www.stella-barisch-makeupandhair.de

E-Mail: stellabato@gmail.com

Tel.: +49 172 9259423

 

Fotos:

Linda Grigo
Scroll to Top

Liebe Kunden,

mit Beachtung der Corona-Auflagen sind wir wie folgt wieder für Sie da:

Bonn

Mo bis Sa 11.00 – 19.00 Uhr
mit tagesaktuellem Negativtest, Vorortberatungen möglich, Videoberatungen

Köln

ausschließlich Videoberatungen,
Abholungen via Click and Collect

Aachen

Mo bis Fr 11.00 – 19.00 Uhr, 
Sa 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
mit tagesaktuellem Negativtest, Vorortberatungen möglich, Videoberatungen

Berg. Gladbach

Mo bis Fr 11.00 – 17.00 Uhr,
Sa 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr

mit tagesaktuellem Negativtest, Vorortberatungen möglich,  Videoberatungen

Sie haben noch Fragen? Wir freuen uns über Ihre Anfrage!
Ihre Familie Wirtz & Team